Home Dokumentation Demo Download www.cochems.net
Autoresponder 1.0 Dokumentation
Eigenschaften
Systemvoraussetzungen
Vorbereitungen
Konfiguration
Installation
Anwendung
Mailserver-Administration

Eigenschaften
Das Script arbeitet nach einem ganz einfachem Prinzip:
  • Es gibt eine separate Mailbox für die Auto-Antworten
  • Alle Mails, die automatisch beantwortet werden sollen, werden zu dieser Mailbox geleitet
  • In regelmäßigen Abständen werden die Mails dieser Mailbox gescannt und ggf. beantwortet
Empfänger, die keine automatische Antwort erhalten sollen (zB. Listen), können einfach gesperrt werden.

Um Schleifen zu vermeiden, werden Empfänger, die eine Auto-Antwort erhalten haben, automatisch für 1 Std. gesperrt.

 Inhaltsübersicht


Systemvoraussetzungen
PHP (Apache + Cli) Version 4 oder höher
MySQL 4 oder höher
IMAP-/POP3-Server mit
Maildir-Format (zB. Courier, Dovecot)
Cron oder anderer Programm-Scheduler zum zeitgesteuerten Aufruf von Scripts

 Inhaltsübersicht


Vorbereitungen
  • Web-Verzeichnis für die Scripte anlegen, zB. autoresp.

    mkdir /myhtdocs/autoresp
    oder
    mkdir C:\myhtdocs\autoresp

  • Archiv hier speichern und entpacken:

    cd /myhtdocs/autoresp/
    tar -xvfz ./autoresp-1.0.tgz
    oder
    cd C:\myhtdocs\autoresp\
    unzip ./autoresp-1.0.zip

  • Datenbank erstellen für den Autoresponder (zB. ar_database)

    CREATE DATABASE ar_database

    Natürlich kann eine vorhandene genutzt werden, dann ist dieser Schritt unnötig.

  • User anlegen mit Rechten auf dieser Datenbank:

    GRANT ALL ON `ar_database`.* TO 'ar_user'@'localhost' IDENTIFIED BY 'mypassword';

  • Mail-Postfach anlegen, zB. autoreply mit Postfach /mymailbox bzw. C:\mymailbox.
    Wir nehmen an, neue Mails landen im Unterverzeichnis new.
 Inhaltsübersicht


Konfiguration
In der Datei config.php müssen die Werte angepasst werden:

$host = "localhost";
$user = "ar_user";
$password = "mypassword";
$database = "ar_database";
$mailbox = '/mymailbox/new/'; bzw. $mailbox = 'C:/mymailbox/new/';
$youremail = 'myemail@mydomain.tld';
$adminemail = 'admin@mydomain.tld';

Als $youremail setzt man die E-Mail-Adresse, wo das Autoresponder-Script seine Nachrichten hinsenden soll; $adminemail ist der Empfänger dieser Benachrichtigungsmails.

 Inhaltsübersicht


Installation
Die install.php ausführen. Sie legt die benötigten Tabellen an.

cd /myhtdocs/autoresp/
php -f ./install.php
oder
cd C:\myhtdocs\autoresp\
php -f .\install.php

Es wird empfohlen, die Rechte des verwaltenden Users auf die beiden Tabellen ar_user und ar_lock einzuschränken:

REVOKE ALL PRIVILEGES ON `ar_database` . * FROM 'ar_user'@'localhost';

GRANT SELECT , INSERT , UPDATE , DELETE ON `ar_database`.`ar_addresses` TO 'ar_user'@'localhost' IDENTIFIED BY 'mypassword';

GRANT SELECT , INSERT , UPDATE , DELETE ON `ar_database`.`ar_lock` TO 'ar_user'@'localhost';

Nun im Scheduler einstellen, wann das Script laufen soll, zB. alle 15 Min. mit cron:

crontab -e

*/15 * * * * php -f /myhtdocs/autoreply.php

 Inhaltsübersicht


Anwendung
Das Autoresponding ist nun betriebsbereit und kann mit den gewünschten Daten befüllt werden. Dazu dient das Web-Interface.

Die Liste der Adressen, die automatisch antworten soll, ruft man so auf:

http://mydomain.tld/autoresp/ar_admin.php



Um sie mit Adressen zu befüllen, auf Auto-Antwort hinzufügen klicken:


  • E-Mail-Adresse: E-Mails an diese Adresse erhalten eine automatische Antwort
  • Name: Dieser Name wird als Absender mitgesendet.
  • Betreff: Betreff der automatischen E-Mail-Antwort
  • Nachricht: Der Inhalt der E-Mail
Die eingetragenen Adressen sieht man dann in der Liste. Hinter dem Betreff kann über [...] der Text aufgeklappt und per [-] wieder eingeklappt werden.

Um das Autoresponding endgültig zu aktivieren, ist es notwendig, eine Weiterleitung für die gewählte Adresse auf das autoreply-Postfach zu setzen. Zur Erinnerung wird eine E-Mail an die konfigurierte Adresse gesendet, siehe
Mailserver-Administration.



Ein Klick auf das rote Kreuzchen löscht die Adresse mit der Auto-Antwort. Die Deaktivierung ist sofort aktiv. Per Klick auf den kleinen Stift gelangt man in den Bearbeitungsmodus, wo die Adressen geändert werden können.

Es kann nützlich sein, einzelne Adressen zu sperren, damit diese keine automatischen Antworten halten. Dies gilt zB. für Mailing-Listen. Hierfür wählt man Gesperrte Empfänger aus:



Neue Empfänger werden über Empfänger hinzufügen hinzugefügt:



In der Liste der gesperrten Empfänger können auch diese per Klick auf das rote Kreuzchen gelüscht oder per Klick auf den kleinen Bleistift bearbeitet werden.

 Inhaltsübersicht


Mailserver-Administration
Um das Script unabhängig vom Mailserver zu halten, legt es nicht automatisch die benötigten Weiterleitungen an; dies muß der Mailserver-Administrator tun. Daher werden bei jeder Änderung über das Web-Interface Benachrichtigungs-Emails mit der nötigen Anweisung an die über $adminemail konfigurierte Adresse versendet.

 Inhaltsübersicht